Rhader Bürgerforum: Es gibt auch Erfolge zu vermelden - Teil 3 und Schluss

Kommunalpolitik

Mitnahmebänke kommen - Rhade wird mobiler und bunter

Biergarten, Fußball-WM oder Besuch des Rhader Bürgerforums? Wären vorher Wetten abgeschlossen worden, hätte bei dem andauernden Hochsommerwetter der Biergarten sicherlich gewonnen. Überrascht waren aber nicht nur das Team des Bürgerforums, das wieder hervorragend vorbereitet war und mit Wilhelm Loick den souveränen Moderator stellte, sondern auch die zahlreich erschienenen Besucher. Der Ablauf in Kurzform - heute Teil 3 und Schluss:

  • Hans-Peter Steffens und Cordula Bieling, beide vom Arbeitskreis Demographie konnten überzeugend darlegen, dass das bereits mehrfach vorgestellte „Bankhopping“, also ein freiwilliges Mitnahmeangebot in Rhade starten sollte. Ein Workshop in den Herbstferien, Teilnehmer sind Jugendliche und Senioren, wird die Voraussetzungen schaffen, dass die Mitnahmebänke auch optisch eine Augenweide sind. Das Bürgerforum war sich sicher, dass dieses Engagement förderungswürdig sei und beschloss einen namhaften Zuschuss.
  • „Rhade wird bunt“, so ein weiteres Projekt, bei dem die vorhandenen städtischen Sitzbänke in Rhade von interessierten Gruppen einen bunten Anstrich erhalten sollen. Die Verwaltung in Person des Dezernenten Holger Lohse war auch hier nicht abgeneigt, zuzustimmen, bat aber um weitere Abstimmungsgespräche.

Ein Fazit nach dem interessanten Abend: Wenn es das Bürgerforum nicht gäbe, müsste man es erfinden. So funktioniert direkte Bürgerbeteiligung. Klar ist aber auch, dass dieses Pflänzchen gepflegt werden muss, um dauerhaft „anzukommen“, bzw. angenommen zu werden. Eine Aufgabe für engagierte Bürgerinnen und Bürger - aber auch alle Verwaltungsmitarbeiter. Die jetzt Aktiven freuen sich über jede weitere hilfreiche Hand und neue Gesichter.

Teil 1 erschien am 5., Teil 2 am 6.7.2018

Das nächste Treffen: 5. November 2018 um 19.30 Uhr im Carola Martius-Haus-Haus.

 

 
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001930839 -