Bürgerforum Rhade - Es bewegt sich etwas

Kommunalpolitik

Zustimmung des Bürgerforums für 5 Plakatkombinationen, die im Ort zum Nachdenken anregen sollen.

Viele Ideen für einen lebendigen Lebensmittelpunkt

Das Rhader Bürgerforum, ein freiwilliger Zusammenschluss von Bürgern für Bürger, tagt zweimal jährlich, um das zu präsentieren, was zwischendurch gedacht, geplant und umgesetzt wurde. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Auf vielen Gebieten bewegt sich etwas. Kultur, Dorfentwicklung, Zukunftspläne - die Bandbreite beeindruckte die Anwesenden. Den ehrenamtlichen Machern um den Sprecher Heribert Triptrap gebührt Lob und Anerkennung. Das Forum motiviert aber nicht nur zum Zuhören, sondern das Mitmachen steht im Mittelpunkt. Rhade könnte sich dann zur dörflichen Modellregion der Lippestadt und der umliegenden Gemeinden entwickeln. Eine Perspektive, die nicht verpasst werden sollte. Was momentan verbessert werden sollte, wird in loser Folge an dieser Stelle vorgestellt.

Eigener Bericht - Fortsetzung folgt

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 004354890 -