Die Spritpreise werden gesenkt

Finanzen

Zum 1. Juni tritt die befristete Steuersenkung auf Diesel und Benzin in Kraft. Damit werden insbesondere Menschen im ländlichen Raum entlastet (Stand:19.05.2022). 

Die Literpreise für Kraftstoffe werden an einer Tankstelle angezeigt. Für das Tanken mussten die Menschen in Deutschland seit Beginn des Jahres 2022 deutlicher tiefer in die Tasche greifen als im Jahr davor.

Die im Zuge des Krieges erheblich gestiegenen Kraftstoffpreise belasten Bürger:innen und Unternehmen. Deshalb haben die Regierungsfraktionen beschlossen, die Energiesteuer zeitlich befristet auf das europäische Mindestmaß zu senken. 

Zum 1. Juni tritt die befristete Steuersenkung auf Diesel und Benzin in Kraft. Für drei Monate wird Diesel mindestens um 14 Cent pro Liter und Benzin um 30 Cent pro Liter günstiger. 

Mit der befristeten Steuersenkung werden insbesondere Menschen im ländlichen Raum entlastet. Wer auf dem Land zur Arbeit pendelt und keinen öffentlichen Nahverkehr vor der Haustür hat, steht derzeit vor massiven Mehrausgaben. Gerade für Menschen mit kleinem Geldbeutel ist das eine starke Mehrbelastung.

Wichtig ist, dass die Mineralölkonzerne die Steuersenkung an die Verbraucher:innen weitergeben. Dafür wird das Kartellamt den Markt besonders unter die Lupe nehmen und die Einhaltung des Rechts überwachen. Denn Großölkonzerne stehen in der Pflicht und dürfen sich nicht an der Krise bereichern.

Quelle: spdfraktion.de, gez. Britta Faust

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003366002 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

Counter

Besucher:3366003
Heute:28
Online:1
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de