Flutkatastrophe: Rhader Privatinitiative läuft und läuft und läuft …

Gesellschaft

Rhade - Hagen. Der Transporter mit Sachspenden wird von Stefan Wilken beladen.

Kinderschutzbund Hagen zeigt sich dankbar und begeistert

 

Wir alle haben fassungslos und ungläubig auf die Fernsehbilder geblickt. Große Regenmengen verursachten eine riesige Flutwelle, die Häuser zerstörte und Menschenleben in großer Zahl kostete. In Deutschland? Das hatten wir so noch nicht. Über die Ursachen später. Heute blicken wir zu den Geschädigten und den vielen professionellen und freiwilligen Helfern. Stefan Wilken aus Rhade gehört zu der zweiten Gruppe. Nach einem Hinweis des Hagener Kinderschutzbundes, der von den Wassermassen überrollt wurde und u. a. 300 Schultornister als verloren meldete, wurde Stefan Wilken aktiv. In Zusammenarbeit mit Michael Jäger organisierten sie nicht nur eine erfolgreiche Geldspendenaktion, sondern waren mit eigenem Pkw bereits 2 Mal vor Ort um auch Sachspenden zu übergeben. Eine weitere Fahrt steht kurz bevor. Dank und Respekt! Wir berichten weiter.

 

Eigener Bericht. Siehe auch https://skat-in-rhade.de/kinderschutzbund-hagen-braucht-hilfe

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002909818 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

Counter

Besucher:2909819
Heute:53
Online:1
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de