Heute: Rhader Bürger können wieder mitreden

Kommunalpolitik


Dorfmittelpunkt Rhade - Die Urbanuskirche

Unser Dorf soll schöner werden …

Um 17.30 Uhr findet am heutigen Montag, 27. November, im Heimathaus an der Rhader Mühle eine interessante Veranstaltung statt. Die Stadtverwaltung hat eine weitere Planungsfirma beauftragt, den Dorfmittelpunkt (rund um die katholische Urbanuskirche) zu untersuchen und Vorschläge zur Umgestaltung machen. Diese wird sich und erste Ideen präsentieren, ist aber auf eine lebendige Bürgermitwirkung angewiesen. Was soll wo verbessert werden? Ist der Kirchplatz mehr als ein Parkplatz? Sollte die Verkehrsführung im Dorf verändert werden? Welche Funktion muss die Debbingstraße erfüllen? Fragen, die seit Jahren gestellt werden. Richtig ist aber auch, dass bereits entsprechende Bürgerideen in den Schubladen der Verwaltung lagern, aber nie umgesetzt wurden. Wird es dazu neue Gedanken geben? Oder fließen die vorhandenen Vorschläge in das aktuelle Verfahren ein? Rhader Kommunalpolitiker, die seit 1975, dem Beginn der kommunalen Neugliederung, an mehreren Untersuchungen und Bürgerbeteiligungen der Dorfentwicklung teilgenommen haben, sind sicherlich gespannt auf das Ergebnis des neuerlichen Mitwirkungsprozesses.

 

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 004354872 -