Rhade: SPD-Mitglieder testen Wahl-O-Mat

Ortsverein

Rhade wirbt für EUROPA

Spannende Versammlung über Europa

 

Was weiß ich eigentlich konkret über die unterschiedlichen Ziele der 41 Parteien, die am 26. Mai um unsere eine Stimme buhlen?  Überraschend bekamen die Teilnehmer des monatlichen Rhader SPD-Treffens die 38 Fragen vorgelegt, die die Bundeszentrale für politische Bildung ausgewählt hat, um den sogenannten Wahl-O-Mat „zu füttern“. Aus den Antworten wird dann abgeleitet, mit welcher Partei die Übereinstimmung am größten ist. Christoph Kopp, Vorsitzender, wurde als Testperson ausgewählt, um live die Fragen im Internet mit „stimme ich zu“, „stimme ich nicht zu“, oder mit „neutral“  zu beantworten. Alle anderen konnten dann ihre eigene Positionierung überprüfen. Es war letztlich keine Überraschung, dass Christoph Kopp mit der eigenen Partei eine Übereinstimmungsquote von 80%+ erzielte. Erstaunlich aber war, dass die Parteien, die allgemein links von der Mitte eingeordnet werden, nicht weit davon entfernt waren. In der überaus engagierten Folgediskussion wurde davon abgeleitet, dass eine ganz anders zusammengesetzte Koalitionsregierung, wenn rechnerisch möglich, einen Versuch wert gewesen wäre, um unser Land mit neuen Ideen noch zukunftsfähiger zu machen. „Unser oberstes Ziel muss sein, die auseinanderklaffende Schere zwischen arm und reich endlich zu schließen“, so eine Zusammenfassung der überaus engagierten Diskussion. Mit dem Aufruf, auf jeden Fall an der Europawahl teilzunehmen und nur Parteien zu berücksichtigen, die Pro-Europa in ihrem Programm festgeschrieben haben, endete eine selten spannende und interessante SPD-Versammlung vor Ort.

Siehe auch: https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2019/main_app.php

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002094876 -