Rhader Radspange wird Naturparkroute

Allgemein


Wer diesem Schild folgt, befindet sich auf der Naturparkroute

Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft

 

Das Rhader Bürgerforum, ein freiwilliger überparteilicher und unabhängiger Zusammenschluss der Bürgerinnen und Bürger tagt 2-3 Mal jährlich vor Ort. Zwischendurch suchen Mitglieder von gebildeten Arbeitskreisen Wege und Lösungsmöglichkeiten, den Rhader Rahmenplan Stück für Stück umzusetzen. Die Ergebnisse werden dann im Rahmen des Bürgerforums vorgestellt und zur Abstimmung gestellt. Eine Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, Rhade für den sanften Tourismus zu öffnen und attraktive Angebote dazu zu erarbeiten. Radfahren ist in. Leider, so die Erkenntnis, wird Rhade, trotz zweier überregionaler Radwege, eher nur gequert. Daher wurde mit Unterstützung der Stadt und des Naturparks ein Fahrradweg gesucht und gefunden, der die 100-Schlösser-Route im Norden mit der Römer-Lippe-Route im Süden verbindet. Die Rhader Radspange wurde jetzt vom Naturpark Hohe Mark ins eigene Radwegenetz aufgenommen und trägt nun den wichtigen Titel Naturparkroute. Neben der Schutzhütte und ersten Informationsschildern, ein weiterer Mosaikstein, Rhade aufzuwerten und auch wirtschaftlich durch Gäste, die sich hier stärken und übernachten, zukunftsfähiger zu machen.

 

Eigener Beitrag

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002131348 -