Rhader SPD hat Dorfentwicklung im Blick

Ortsverein

Volksbank plant Neubau als kleinen Dienstleistungspark

Christoph Kopp, Vorsitzender der Rhader SPD informierte die Mitglieder über mögliche Veränderungen des Dorfbildes in Rhade. So bestätigte die Volksbank auf einem Treffen mit dem Rhader Bürgerforum (RBF), an dem Christoph Kopp teilnahm, Pläne, in einen Rhader Neubau investieren zu wollen, der als Innovationsdienstleistungspark mehrere Unternehmen unter einem Dach zusammenfassen könnte. Der Standort sollte nahe dem Rhader Einkaufszentrum liegen. Als eigenen Erfolg verbucht das RBF, dass damit erste Überlegungen der Volksbank, in einem Teilbereich „Forks Busch“zu planen, vom Tisch seien. Ein weiteres Treffen des RBF mit der Verwaltung und dem Kreis RE drehte sich um den Durchgangsverkehr in Rhade. So wurde auch über einen Uraltbeschluss gesprochen, im Bereich Ehrenmal einen Kreisverkehr zu planen. Die Fußgängerampel zur Grundschule soll so verlegt werden, dass das vorhandene Wegenetz besser und sicherer genutzt werden kann. Ebenfalls auf großes Interesse fiel die Mitglieder-Information über das Treffen von Berthold John, Hans-Udo Schneider und Dirk Hartwich mit dem Kämmerer der Stadt Dorsten, Karsten Meyer. Bekanntlich wird seit Jahren über das Für und Wider der Kreditaufnahme in der Fremdwährung Schweizer Franken und die damit verbundenen (Zwischen)Bilanzen öffentlich diskutiert. Am Ende dieser Geschäftsidee mussten rund 20 Millionen Euro als Verlust eingestanden werden. Berthold John, „zapfte“ sein früheres berufliches Wissen an und sichtete alle öffentlich zugänglichen Stadt-Bilanzen. Heraus kam ein Fragenkatalog, der nun mit dem Kämmerer offen und transparent diskutiert wurde. Jetzt, nachdem alle Fragen beantwortet, der reale Millionenverlust öffentlich gemacht wurde, kann dieses negative Kapitel der Stadtgeschichte aus Sicht der Rhader SPD geschlossen werden. Vergleiche dazu den Bericht „Ein unverstellter Blick in das städtische Portemonnaie“ vom 13. Sept. auf dieser Internetseite, der auf riesiges Leserinteresse stieß. Die Rhader SPD-Mitgliederversammlung wurde mit dem Hinweis, sich am 12 Oktober wieder zu treffen, beendet.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 004619705 -