Update: Normalität im Alltag, im kommunalpolitischen Geschehen eher nicht

Kommunalpolitik

Anstatt das Vorhandene zu aktualisieren, macht die Dorstener Verwaltung lieber ein neues Fass auf

Unter einem Update oder auch Upgrade ist u. a. die Aktualisierung und Verbesserung von Computersoftware zu verstehen. Aber nicht nur dort. Die Begriffe begegnen uns inzwischen auf allen Ebenen des Alltags. Wer also zum Beispiel in die Schubladen unseres Rathauses blickt, findet dort Dokumente, die geradezu nach einem Update und Upgrade rufen. Leider geht man hier nicht den einfachen Weg, sondern versucht immer wieder bei Null anzufangen. Das kostet nicht nur Zeit und Geld sondern sorgt auch für überarbeitete MitarbeiterInnen und frustrierte Bürger. Die Rhader SPD, die seit Jahren den Finger in diese offene Wunde legt, nennt dazu beispielhaft folgende Dokumente:

  • Rhader Rahmenplan
  • Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Dorsten
  • Erholungsgebiet RHADE /LEMBECK
  • Demographie Konzept

Alle genannten Beispieldokumente wurden mit großem finanziellen und zeitlichen Aufwand sowie mit engagierten Bürgern erarbeitet. Alle Papiere würden sofort helfen, Dorsten flächendeckend weiterzuentwickeln. Sie müssten nur aus der Schublade gezogen werden und mit einem Update und Upgrade auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Ein Verbesserungsvorschlag aus Rhade

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002909826 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

Counter

Besucher:2909827
Heute:53
Online:1
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de