50 Jahre SPD-Rhade – Wir werfen einen Blick in die Jubiläumszeitung

Ortsverein

50 Jahre SPD Rhade - 50 Jahre „Mehr Demokratie wagen“

 

1969 gründet sich der SPD Ortsverein Rhade. Im selben Jahr wird Gustav  Heinemann erster sozialdemokratischer Bundespräsident und Willy Brandt Bundekanzler der Republik. Eine Zeitenwende ist eingeläutet. Fortan konnte die SPD nicht mehr länger als Handlanger Moskaus und als vaterlandslose Gesellen

diffamiert werden (Adenauer Ära). Ins kollektive Gedächtnis haben sich zwei markante Sätze eingebrannt: „Nicht der Krieg ist der Ernstfall, sondern der Frieden ist der Ernstfall, in dem wir uns alle zu bewähren haben“ (Heinemann) und: „Mehr Demokratie wagen“ (Brandt).Für den Ortsverein Rhade und seine Mitglieder war dies in einem schwierigen Umfeld Orientierung und Verpflichtung. Ich kenne keine

Gliederung der SPD in Dorsten und Umgebung, die diesem Anspruch so gerecht

Geworden ist: bürgernah, intelligent, spontan, kreativ, überzeugend, offen und fair gegenüber den Andersdenkenden. Einen Ortsteil gestalten, zum Wohl aller Menschen in Dorsten. Dafür setzten sich die Mitglieder in ihrer 50 jährigen Geschichte ein und dafür engagieren sie sich auch heute: für Handwerk und eine umweltschonende Landwirtschaft, für Kindergärten und Schule, für eine Rahmenverkehrsplanung und ein orteilverbindendes Radwegenetz, für Mitsprache

und Mitwirkung, für die Teilhabe aller Bevölkerungsschichten an Bildung und Kultur.

Herzlichen Glückwunsch und Glück Auf !

Dr. Hans Udo Schneider

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002154286 -