Rhade: Noch keine Entscheidung über Drogeriemarkt

Stadtentwicklung

Umwelt- und Planungsausschuss nimmt Gutachten zur Kenntnis

Mit Spannung war die Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses, kurz UPA, am Dienstag erwartet worden. Auf der Tagesordnung stand die mögliche Stärkung der sogenannten Einkaufszentren in Rhade und Lembeck durch einen Drogeriemarkt. Ein Gutachten, von der Stadt in Auftrag gegeben, wurde im Ausschuss präsentiert. Bekannt ist, dass beide nördlichen Stadtteilen diese Einkaufserweiterung für sich reklamieren. Während Rhade sich mit vorhandenem Grundstück im Vorteil sieht, fürchtet sich Lembeck vor einer zu großen Einkaufs-Dominanz in direkter Nachbarschaft. Das sieht auch die Gutachterin so und empfiehlt, die gegensätzlichen Meinungen im offenen Dialog auszuräumen. Der UPA folgte dieser Anregung und bindet den städtischen Wirtschaftsausschuss ein, um einen tragbaren Empfehlungsbeschluss dem Stadtrat zuzuleiten. Ebenfalls soll die Problematik zuvor auch vor Ort diskutiert werden. Das Rhader pro Rhade und Lembecker pro Lembeck votieren werden, gilt als sicher. Einen bindender Beschluss kann nur der Stadtrat fällen. Nur er ist durch die Kommunalwahl dazu legitimiert. Ende offen.

Eigener Bericht, wird fortgesetzt (Vergleiche dazu Bericht am 21.02.2022: Dorsten: Umwelt- und Planungsausschuss stellt Zukunftsweichen - auch für Rhade

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003365824 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

Counter

Besucher:3365825
Heute:26
Online:3
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de