Klimaschutz - Global denken, lokal handeln

Umwelt

Internationale Klimaschutzkonferenz geht an Dorsten vorbei - ein Fehler

Täglich verlassen Nachrichten aller Art das Dorstener Rathaus. Ein wichtiger Beitrag zu Transparenz und Offenheit. So wird die Arbeit der Verwaltung in ein gutes Licht gerückt. Selbstkritik findet erwartungsgemäß nicht statt. Es ist aber nicht alles Gold was glänzt. Daher gibt es u. a. auf dieser SPD-Internetseite regelmäßig Anfragen, Anregungen und Hinweise, um auf Fehlentwicklungen hinzuweisen, und mit konstruktiven Vorschlägen unsere Stadt „jeden Tag ein bisschen besser zu machen“. Heute blickt die Welt nach Ägypten. Dort findet die 27.   Weltklimakonferenz statt. Von dramatischen Appellen begleitet. Das wäre für Dorsten eine gute Gelegenheit, dieses wichtige Treffen mit einer lokalen Positionierung zu begleiten. Obwohl bereits 2014 ein „Dorstener Klimaschutzkonzept“ mit Unterstützung von Bürgern erarbeitet und verabschiedet wurde, in dessen Folge auch ein Dorstener Klimaschutzbeauftragter eingestellt wurde, herrscht Funkstille im Rathaus zu diesem überlebenswichtigen Thema. Das damals versprochene Controlling der beschlossenen Maßnahmen mit den Bürgern fand bis heute nicht statt. Daher dürfen Verwaltung und Stadtrat von außen erinnert werden, dass global denken und lokal handeln, eine Einheit bilden müssen. Die Konferenz in Ägypten dauert noch bis zum 18. November. Zeit, um auch in Dorsten für die dort verabschiedeten Ziele zur werben.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003573080 -