Allgemein Sonntagsgedanken aus Rhade: Schreib‘ mal wieder - von Hand

UNICEF-Grußkarten: Eine gute Idee von Elke Büdenbinder

Es hat sich etwas geändert. Wesentlich geändert. Während früher Weihnachts- und Neujahrsgrüße handschriftlich verfasst und per Post den Empfänger erreichten, wird heute gemailt und gepostet. Dazu vielleicht ein lustiges Video vom betrunkenen Rentier, garniert mit einer poppigen Version von „Oh du fröhliche“. Früher war nicht alles besser, aber eine handschriftlich verfasste Nachricht ist auch heute noch allemal persönlicher als das Teilen von fremden Bildern und standardisierten Textbausteinen. „Schreib‘ mal wieder - von Hand", das empfiehlt Elke Büdenbinder, die Frau unseres Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier. In ihrer Eigenschaft als UNICEF-Schirmherrin, regt sie an, eine persönliche Botschaft mit der Unterstützung eines guten Zweckes zu verbinden. Und UNICEF ist allemal unterstützenswert. Daher sollen die heutigen Rhader Sonntagsgedanken als gute Idee verstanden und geteilt werden.

Eigener Beitrag

UNICEF DEUTSCHLAND: GEMEINSAM ÄNDERN WIR DIE WELT FÜR KINDER

MIT UNS KÖNNEN SIE VIEL BEWEGEN

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UN). Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit – wir sind dafür da, dass aus diesem Recht Wirklichkeit wird. In über 190 Ländern, überall auf der Welt ist UNICEF jeden Tag für Kinder im Einsatz.

www.unicef.de 

Veröffentlicht am 29.11.2020

 

Gesundheit CORONA: Nerven behalten - durchhalten

Eigenverantwortung mit staatlichen Vorgaben kombinieren

Diese Pandemie ist für nicht wenige Menschen existenzbedrohend, aber für viele tödlich. Der Staat ist daher in der Pflicht, auf allen Ebenen für die Unversehrtheit der Bevölkerung zu sorgen. Das tut er. Dabei steht er auch in der Kritik. Das muss er aushalten. Die erlassenen Vorgaben müssen rechtlich einwandfrei sein. Unsere Gerichte wachen darüber und zwingen unsere Regierungen im Bund und in den Ländern zu Korrekturen, wenn zum Beispiel die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen nicht gegeben ist. Darüberhinaus sind wir gut beraten, mit den vorliegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen und den staatlichen Vorgaben eigenverantwortlich umzugehen. Kontaktvermeidung wo immer möglich, lautet das Gebot der Stunde. Wer nur das umsetzt, was ihm vorgeschrieben wird, hat den Ernst der Lage noch immer nicht verstanden. Und zu den Leugnern der Pandemie fallen mir nur die Urteile unverantwortlich und dumm ein. Wir benötigen noch einige Nerven und einige Monate, bis wir in den Alltag zurückkehren können. Das wollen wir doch alle erleben.

Eine persönliche Meinung von Dirk Hartwich

Veröffentlicht am 28.11.2020

 

Gesundheit Dorsten aktuell: Stadt verbietet angemeldete Querdenker-Demonstration durch die Stadt am Samstag

Mindestabstand kann nicht garantiert werden. Corona-Leugner werden sicherlich eine neue Verschwörungstheorie entwickeln. Richtig ist aber, dass es keiner vorherigen Absprache zwischen Rathaus und Bill Gates bedurfte, um das Verbot auszusprechen.

Ein ironischer Zwischenruf aus Rhade, der als Unterstützung der Verwaltungsentscheidung gewertet werden darf

Veröffentlicht am 27.11.2020

 

Kommunalpolitik Glasfaser Rhade: Hand aufs Herz - wer versteht das noch?

Doppelter Ausbau wirft Fragen auf

Erst ging jahrelang gar nichts. Rhade und das schnelle Internet waren in weiter Ferne. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Deutsche Glasfaser kam, sah und siegte? Die entfachte Euphorie änderte sich schnell in eine mit den Händen zu greifende Ernüchterung. Die Versprechungen, heute anmelden, morgen mit Lichtgeschwindigkeit surfen, erwiesen sich als haltlos. Noch immer wartet die östliche Hälfte von Rhade auf die Erfüllung des im Juni 2018 (!) geschlossenen Vertrages. Dass jetzt parallel die Deutsche Telekom ebenfalls überall die Straßen und Gehwege in Rhade aufreißt, um auch „Glasfaser“ zu verlegen, versteht kein vernünftig und wirtschaftlich denkender Mensch. Und dass der Kreis Recklinghausen die Stadt Dorsten frühzeitig darüber in Kenntnis setzte, kreisweit eine Ausschreibung für den Netzausbau gestartet zu haben, hinderte die Stadtverwaltung Dorsten nicht daran, ganz schnell mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser einen Kooperationsvertrag abzuschließen. Hand aufs Herz, wer versteht das noch, wenn jetzt zwei Glasfaser-Leitungen nacheinander und nebeneinander in der gleichen Straße verlegt werden? Vielleicht der Bürgermeister und „seine“ Verwaltung? Wir werden diese Information nochmals ins Rathaus senden. In der Hoffnung, doch eine Antwort zu erhalten.

Eine kritische Nachfrage aus Rhade

Veröffentlicht am 27.11.2020

 

Bundespolitik Bundestagswahl: Nur noch 10 Monate bis zur Zeitenwende

Im Kanzleramt wird es einen „Hausherrn“ geben und in Dorsten …?

 

Angela Merkel geht. Nach 16 Jahren Kanzlerschaft. Chapeau! Sie geht freiwillig. Aber ihre Partei wollte sie auch nicht mehr. Das war vor fast genau 2 Jahren. Heute wäre die CDU sicherlich froh, sie nochmals ins Rennen um die Kanzlerschaft schicken zu können. Stattdessen bewerben sich 3 nicht so ganz beliebte Kandidaten um ihre Nachfolge. Ein vierter aus Bayern scharrt mit den Hufen. Für die SPD steigt Olaf Scholz in den Ring, die Grünen schnuppern Morgenluft und werden mit Robert Habeck versuchen, Regierungsverantwortung im Bund zu tragen. Das alles spielt sich „oben“ ab. Aber wie sieht es an der Basis der Parteien aus? Michael Gerdes (SPD) hat bereits 3 Mal den Wahlkreis Dorsten/Gladbeck/Bottrop gewonnen. Chapeau! Nun hat er erklärt, nochmals kandidieren zu wollen. Innerparteilich hat auch Michael Hübner, mehrfach direkt gewählter SPD-Landtagsabgeordneter, sein Interesse bekundet, Michael Gerdes Konkurrenz zu machen. Ein ganz normaler demokratischer Vorgang. Wer das reißerisch „Machtkampf in der SPD“ nennt, will aus dem Normalen etwas Unanständiges konstruieren. Die Stärke unserer Demokratie besteht darin, wählen und auswählen zu können. Oben wie unten. 

 

Ein Zwischenruf aus Rhade

Veröffentlicht am 26.11.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002568743 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

Counter

Besucher:2568744
Heute:42
Online:5
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de