Ohne Worte Gesellschaft Das himmelblaue Mittelmeer färbt sich blutrot

Eine Karikatur sagt mehr als 1000 Worte

Im März 2017 veranstaltete die Düsseldorfer Obdachlosenhilfe fifty-fifty eine bemerkenswerte Karikaturenausstellung in ihrer Galerie. Der griechische Künstler Michalis Kountouris beeindruckte nachhaltig mit deutlichen Bildern über den Zustand der EU. Ein eigenes Foto daraus zeigt, was Europa durch eine unsolidarische Asylpolitik anrichtet. Und ganz aktuell wieder Horst Seehofer!

Eigener Bericht

Veröffentlicht am 12.07.2018

 

Kommunalpolitik Rhader Bürgerforum: Es gibt auch Erfolge zu vermelden - Teil 3 und Schluss

Mitnahmebänke kommen - Rhade wird mobiler und bunter

Biergarten, Fußball-WM oder Besuch des Rhader Bürgerforums? Wären vorher Wetten abgeschlossen worden, hätte bei dem andauernden Hochsommerwetter der Biergarten sicherlich gewonnen. Überrascht waren aber nicht nur das Team des Bürgerforums, das wieder hervorragend vorbereitet war und mit Wilhelm Loick den souveränen Moderator stellte, sondern auch die zahlreich erschienenen Besucher. Der Ablauf in Kurzform - heute Teil 3 und Schluss:

  • Hans-Peter Steffens und Cordula Bieling, beide vom Arbeitskreis Demographie konnten überzeugend darlegen, dass das bereits mehrfach vorgestellte „Bankhopping“, also ein freiwilliges Mitnahmeangebot in Rhade starten sollte. Ein Workshop in den Herbstferien, Teilnehmer sind Jugendliche und Senioren, wird die Voraussetzungen schaffen, dass die Mitnahmebänke auch optisch eine Augenweide sind. Das Bürgerforum war sich sicher, dass dieses Engagement förderungswürdig sei und beschloss einen namhaften Zuschuss.
  • „Rhade wird bunt“, so ein weiteres Projekt, bei dem die vorhandenen städtischen Sitzbänke in Rhade von interessierten Gruppen einen bunten Anstrich erhalten sollen. Die Verwaltung in Person des Dezernenten Holger Lohse war auch hier nicht abgeneigt, zuzustimmen, bat aber um weitere Abstimmungsgespräche.

Ein Fazit nach dem interessanten Abend: Wenn es das Bürgerforum nicht gäbe, müsste man es erfinden. So funktioniert direkte Bürgerbeteiligung. Klar ist aber auch, dass dieses Pflänzchen gepflegt werden muss, um dauerhaft „anzukommen“, bzw. angenommen zu werden. Eine Aufgabe für engagierte Bürgerinnen und Bürger - aber auch alle Verwaltungsmitarbeiter. Die jetzt Aktiven freuen sich über jede weitere hilfreiche Hand und neue Gesichter.

Teil 1 erschien am 5., Teil 2 am 6.7.2018

Das nächste Treffen: 5. November 2018 um 19.30 Uhr im Carola Martius-Haus-Haus.

 

Veröffentlicht am 11.07.2018

 

Ortsverein Rhader SPD trifft sich – Monatlicher Meinungsaustausch am Donnerstag

Christoph Kopp lädt ein

Die Tagesordnung:

  • Bericht des Vorsitzenden
  • Berichte der Mandatsträger
  • Bericht vom Sternlauf Stadtkrone am 01. Juli 2018
  • Bericht vom 8. Bürgerforum am 02.07.2018
  • Kasperle-Theater zum 10. Mal, am 22.08.2018, 15:00/13:30 Uhr Helfer, anschließend Helfer-Kaffeetrinken in der Gaststätte Nienhaus
  • Beginn der künftigen Ortsvereinsversammlungen
  • Diskussion über aktuelle Tagesthemen (Asylkompromiss …)
  • Sonstiges

Die Ortsvereinsversammlung ist, wie bereits in der Vergangenheit auch, öffentlich. Es wäre schön, wenn nicht nur viele Genossinnen und Genossen teilnehmen, sondern auch deren Verwandte, Freunde und Bekannte. Donnerstag, 12.7.2018, Gasthaus Pierick, 18.30 Uhr

Christoph Kopp, Vorsitzender

Veröffentlicht am 10.07.2018

 

Das kurze Leben endet im Schlachthof Allgemein Zahl der Woche: 100.000 Schweine pro Woche!

Gigantischer Schlachtbetrieb im Kreis RE

Schon jetzt rümpfen die Bürger in Oer-Erkenschwick die Nase. Der Schlachtbetrieb Westfleisch stört mit Gerüchen, Lärm und Verkehrsproblemen. Immerhin werden dort 50.000 Schweine pro Woche (!) geschlachtet, zerlegt und transportiert. Nun hat die Kreisverwaltung nach langer Prüfung entschieden, nach geltendem Recht entscheiden müssen, eine Erweiterung auf 100.000 (!!!) Schlachtungen pro Woche zu genehmigen. Entsprechende Umweltauflagen eingeschlossen. Massentierhaltung – Grundwasserver-schmutzung - Massenschlachtung = preiswertes Grillfleisch im Supermarkt. „Kann man mal drüber nachdenken“, so ein Kommentar eines kritischen Zeitungslesers.

Eigener Bericht auf Grundlage einer Meldung auf der Kreisseite der Dorstener Zeitung am 5. Juli 2018

Veröffentlicht am 09.07.2018

 

Allgemein Haben sich die Volksparteien überlebt?

Die unerklärliche Sehnsucht nach Heilsverspreche(r)n - Der Sonntagskommentar aus Rhade

  • Frankreich: Ein neues Gesicht, ein Versprechen, eine neue Bewegung. So einfach ging’s in unserem Nachbarland. Das Ergebnis: Ein neuer Präsident, die Eliminierung der „Altparteien“.   
  • Italien: 5 Sterne und utopische (Wahl)Geschenke reichen, die „Altparteien“ vom Hof zu jagen und Europa in Frage zu stellen.
  • Großbritannien: Raus aus der EU! Das genügte, um auf der Insel eine Wahl zu gewinnen. Der Brexit wird spätestens 2019 das Land und Europa verändern. 
  • USA: Wer hätte das für möglich gehalten, dass ein unsympathischer Angeber, Lügner und Hochstapler Präsident wird und die etablierten Parteien zu ohnmächtigen Statisten degradiert.
  • Deutschland: Nie ist es den Deutschen besser gegangen. Die Regierungen der letzten Jahre haben nicht uneingeschränkt überzeugt, aber unserem Land und unserer Bevölkerung ist es zu keinem Zeitpunkt schlechter gegangen. Unerklärlich also die Sympathie mit Rechtsaußen.
  • Bayern: „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ lautet ein Buchtitel von Peter Handke. Die Angst der CSU vor der bevorstehenden Landtagswahl ist auf der Stirn von Seehofer, Söder und Co. eingebrannt.  
  • Die Erkenntnis: Erfolgreiche Politik, die alle Bereiche unseres Lebens abdeckt und gestaltet, ist mit den Populisten und Lautsprechern dieser Tage nicht zu erreichen. Das Erwachen ist in der Regel schmerzhaft und verlustreich. „Denn sie wissen nicht was sie tun“, so ein passender Filmtitel aus dem Jahr 1955.
  • Was bleibt, ist Nachdenklichkeit über „den Wähler“, das wirklich unbekannte Wesen.

Veröffentlicht am 08.07.2018

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001847901 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

     

 

Counter

Besucher:1847902
Heute:63
Online:1
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Jennifer Schug Stadtverbandsvorsitzende
fraktion@spd-dorsten.de

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de