Wir dürfen EUROPA nicht links liegen lassen

Europa

Ein sorgenvoller Blick nach rechts

 

Europa ist unsere Zukunft. Europa muss sich als 3. Block zwischen den USA und China behaupten. Während hier wie da anscheinend nur der Markt und die Wirtschaftskraft zählen, haben wir viel mehr zu verteidigen. Es sind unsere demokratischen und liberalen Werte. Aber auch sie sind in Gefahr, aufgerieben zu werden. Und zwar nicht von dem ständig lügenden amerikanischen „Großkotz“ und dem mit eiserner und rücksichtsloser Hand gegenüber eigenen Minderheiten regierenden chinesischen Diktator, nein, unsere Werte werden auch von innen in Frage gestellt. Und zwar von den Rechten, die Europa übernehmen wollen. Tatsächlich wird das europäische Parlament nach dem 26. Mai (Europawahl) wohl deutlich rechtslastiger zusammengesetzt sein als heute. Die Rechtsparteien in Holland, Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Polen, Tschechien, Ungarn und weiteren Staaten der EU, zu der noch 28 Mitgliedsländer gehören, sind bestens vernetzt und untereinander organisiert. Deren Wähler werden die Europawahl nutzen, um Europa zu destabilisieren. Das darf uns nicht gleichgültig sein. Unser Rhader Appell lautet:

  • WÄHLEN gehen!
  • Mit Überlegung wählen! 
  • Keine Stimme den Rechtsparteien!
  • Die SPD macht mit Katarina Barley ein gutes Angebot!

Eigener Beitrag

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002081572 -