Nachrichten zum Thema Allgemein

Allgemein Dorstener Stadtklänge mit Heinrich Heine

Ungewöhnliche Lesung zu Harfenklängen im Dorstener Jüdischen Museum 

Seit Jahren gibt es in der Lippestadt das Kulturformat „Stadtklänge“. Ideengeber ist Franz-Josef Stevens, der als langjähriger Direktor der VHS flächendeckend Pflöcke in ganz Dorsten gesetzt hat. Das diesjährige Programm zeichnet sich wieder besonders dadurch aus, dass es sich zwar vom sogenannten Kultur-Mainstream abhebt, aber die Besucher auf neue Wege des Hörens und Sehens an unterschiedlichen Orten mitnimmt. So auch am Dienstag. Der Spielort, das Jüdische Museum, war nämlich nicht zufällig gewählt. Die Texte Heinrich Heines und seine Lebensgeschichte sind auch untrennbar mit seinen jüdischen Wurzeln verknüpft. Eine interessante Auswahl seiner Gedichte wurde von der Schauspielerin Anja Bilabel mit viel Gefühl und Temperament rezitiert und von der Musikerin Verena Volkmer beeindruckend einfühlsam begleitet. Ihre Harfenklänge sorgten für eine ganz besondere Atmosphäre, das Gehörte im Kopf wirken zu lassen. „Lauschsalon“ nennen absolut passend die Künstlerinnen dieses Format. Ein besonderer Abend wird den wegen der Corona-Bestimmungen viel zu wenigen Besuchern in Erinnerung bleiben. Die für den 8. Oktober geplante Stadtklänge-Veranstaltung im Außenbereich der alten Endelner Schule in Rhade, mit der Gruppe „Strauhspier“ und plattdeutschen Texten und Liedern, wurde wegen der instabilen Wetterlage kurzfristig abgesagt und auf 2022 verschoben. (Information durch Stadtinfo Dorsten, Telefon 02362-663066. 

Eigener Bericht

Veröffentlicht am 01.10.2021

 

Allgemein Theater Bundestag: Singspiel mit Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz

Das große Rhader Leserrätsel - Wer singt welchen Text - und wann?

  • Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen
  • Am Tag als der Regen kam
  • Du hast mich tausend Mal belogen
  • Das alles und noch viel mehr, würd’ ich machen wenn ich König von Deutschland wär
  • Tausend mal probiert, tausend Mal ist nichts passiert
  • Ich weiß nicht was soll es bedeuten
  • Wenn nicht jetzt, wann dann
  • Im tiefen Keller sitz ich hier
  • So ein Tag, so wunderschön wie heute
  • So sehen Sieger aus
  • Oh, wie ist das schön

Nach vielen Fakten zur Bundestagswahl in den letzten Tagen, heute, ein Tag vor der Entscheidung, ein Text zum Schmunzeln aus der Rhader SPD-Kreativabteilung.

Veröffentlicht am 25.09.2021

 

Allgemein Dorsten: Woche des Grundgesetzes

Die Meinungsfreiheit und ihre Grenzen – Ein Beispiel

 

Dorsten ist vorbildlich, geht es darum, unser Grundgesetz (GG) zu würdigen. Vom 24. September bis zum 3. Oktober wird an unterschiedlichen Punkten in unserer Stadt mit unterschiedlichen Programmangeboten dafür geworben, unser Grundgesetz in allen Punkten zu schätzen. Es ist die Grundlage für unser aller Zusammenleben, egal ob wir arm sind oder reich, egal an wen wir glauben, egal ob jung oder älter, egal wie wir aussehen oder welche Bildung wir genossen haben. Es ist das Beste, was es in unserm Land gibt. Im GG finden sich 146 Artikel. Die ersten 19 beschreiben unsere Grundrechte. Im Artikel 5 heißt es, dass jeder seine Meinung frei äußern darf. Das hat eine ultrarechte Splitterpartei in Chemnitz so ausgelegt, dass sie Wahlplakate mit dem Slogan „Hängt die Grünen“ aufgestellt haben. Obwohl es im Art. 5 auch heißt, dass die persönliche Ehre zu schützen ist, hat das dortige Verwaltungsgericht geurteilt, die Plakate dürfen bleiben, müssen aber 100 Meter von Plakaten der Grünen entfernt sein. In unserem GG hat auch die Unabhängigkeit der Justiz einen klaren Stellenwert. Wenn aber ein Gericht diesen Aufruf zum Mord unter den Schutz des Artikels 5 stellt, dann muss eingeschritten werden. Und zwar von der nächst höheren Gerichtsinstanz. Die Woche des Grundgesetzes in Dorsten ist eine gute Gelegenheit für alle Bürgerinnen und Bürger in der Lippestadt, zumindest die ersten 19 Artikel zu lesen und zu werten. Wir dürfen nämlich stolz auf unser GG sein. Trotz des Ausrutschers in Chemnitz.

 

Ein Zwischenruf aus Rhade

Veröffentlicht am 18.09.2021

 

Allgemein Trauer um einen besonderen Sozialdemokraten aus Velen

Engelbert Volks hat in Reimform und mit spitzer Feder immer den politischen Kern getroffen

 

Es ist eine besondere Kunst, im politischen Geschäft gehört zu werden. Einer, der diese Fähigkeit perfekt beherrschte, war der Kommunalpolitiker in unserer Nachbarstadt Velen, Engelbert Volks. Seit Jahrzehnten war er dort Gesicht und Stimme der SPD. Seine Gedichte, von denen mehrere auf der Rhader SPD-Internetseite zu lesen waren, hatten Tiefe, Schärfe und Humor. Nun ist Engelbert Volks mit nur 68 Jahren gestorben. Wir ehren ihn mit seinem Gedicht, dass wir bereits im Februar 2020 veröffentlichten:

 

Muttilos

Ein Beben geht durch unser Land
Als wäre es ein Weltenbrand
Die Medien orientierungslos
Denn Deutschland ist bald muttilos

Wer führt uns dann durch alle Krisen
Befreit den Haushalt von den Miesen
Wer rettet Euro und EU
Und führt so sacht die CDU

Wer bietet mit Physikgehirn
Den Trumps und Putins kalt die Stirn
Wer zeigt Migranten Menschlichkeit
Schließt Grenzen auch zur rechten Zeit

Wer ist in aller Welt beliebt
Weil sie sich stets bescheiden gibt
Wer fördert auch am fremden Orte
Die deutsche Wirtschaft und Exporte

Wer ist die Fleisch geword'ne Mitte
Regiert mit Anstand und mit Sitte
Sagt niemals "Basta!", denn sie schweigt
Wenn ein Minister was vergeigt

Doch diese Zeit ist bald vorbei
Wir fühlen uns dann viel zu frei
Sind rat- zugleich und hoffnungslos 
Denn bald schon sind wir muttilos

Und Deutschland wird ins Chaos sinken
In der Parteien Streit ertrinken
Europa wird alsbald zerfallen
Zerhackt von Putins mächt'gen Krallen

Von Asien bis nach Afrika
Schallt laut der Ruf nach Angela
Denn alle woll'n auf ihren Schoß
Doch ach, die Welt bleibt muttilos!

Engelbert Volks, seit fast 50 Jahren Mitglied der SPD, Ortsverein Velen-Ramsdorf (NRW) sowie Fraktionsvorsitzender im Velener Stadtrat

Weitere Informationen siehe www.spd-vera.de

 

Veröffentlicht am 04.09.2021

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002946409 -

SPD Ortsverein Rhade

Christoph Kopp
chkoppsw2000@aol.com

 

Counter

Besucher:2946410
Heute:144
Online:2
 

Termine

Jeden 2. Donnerstag im Monat, in der Gäststätte Pierick 18:30 Uhr.

 

Friedhelm Fragemann Fraktionsvorsitzender
fraktion@spd-dorsten.de

Michael Hübner Landtagsabgeordneter andreas.dunkel@landtag.nrw.de

Michael Gerdes Bundestagsabgeordneter
michael.gerdes(at)bundestag.de